Schnelle Messhilfe für handgewickelte Rinkernübertrager

Fragen und Diskussionen rund um die Entwicklung von Hard- und Software.

Schnelle Messhilfe für handgewickelte Rinkernübertrager

Beitragvon MMansfeld » Di 8. Aug 2017, 12:13

Wahrscheinlich liest es eh keiner, aber egal.

"Der Schokoladenpapierprüfadapter"

Wer schon mal für eine Nullserie Ringkernübertrager gewickelt hat, am besten welche 1:1 mit bifilar, ggf. noch verdrilltem Cu-Lackdraht in Einheitsfarbe, dürfte die undankbare Aufgabe kennen, nachher die richtigen Drahtenden auseinanderzusortieren.

Also Lack abkratzen, um zu messen >> mühselig. Kratzkratz, kein Durchgang, vielleicht nur die falsche Wicklung, Prüfklemme anders anschließen, auch keiner, also nochmal kratzen und wieder messen etc...

Oder vorverzinnen - hm, das soll eigentlich nachher der Bestücker im Lötbad machen.

Eine schöne, blanke Cu-Fläche ohne lästigen Lack gäbe es: Die Schnittfläche von den Drahtenden. Aber fummlig zu kontaktieren.

Man verzehre eine Schokolade nach Geschmack oder nehme ein Stückchen Aluminiumfolie aus der Küche, knülle aus der Folie zwei "Knuddel", klemme diese mit den Krokoklemmen des Durchgangsprüfers oder LCR-Meßgeräts zusammen an irgendwas isolierendes.

Dann einfach die Drahtenden des Prüflings hineinspießen und messen. So schnell hab ich noch nie vorher 60 kleine Baluns durchgemessen....

Schokoladenpapierprüfadapter25.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MMansfeld
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 13:29

Zurück zu Elektronikentwicklung