Lötstoppmaskenfehler bei chem. vergoldeten Leiterbahnen

Fragen und Diskussionen rund um die Fertigung und Prüfung von unbestückten Leiterplatten.

Lötstoppmaskenfehler bei chem. vergoldeten Leiterbahnen

Beitragvon Martin Beierlein » Fr 10. Okt 2014, 14:47

Hallo zusammen,

müssen Leiterbahnen die eigentlich mit Lötstopplack bedeckt sein sollten mit einem Korrekturlack nachträglich abgedeckt werden um Oxidationen zu verhindern oder reicht die vorhandene intakte Au-Schicht als Korrosionsschutz aus? Gibt es dazu vielleicht Erfahrungen?


Viele Grüße
Martin Beierlein
Martin Beierlein
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:07

Re: Lötstoppmaskenfehler bei chem. vergoldeten Leiterbahnen

Beitragvon staudinger » Mo 20. Okt 2014, 12:39

Hallo Herr Beierlein,

wir haben sehr viele Leiterplatten, bei denen die NiAu-Oberfläche im Bereich von nicht bestückten Komponenten, Testpunkten, Einpressverbindungen frei liegt. Es gab hier in vielen Jahren noch keine Probleme mit Korrosion. Es wird sich natürlich die Frage stellen ob diese Bereiche nach Jahren noch lötbar sind, aber da es sich bei Ihnen wohl um Fehler in der Lötstoppmake handelt, wird ja dafür keine Notwendigkeit bestehen.

Gruß,

Reinhard Staudinger
Reinhard Staudinger (CID+)
ROHMANN GmbH
Benutzeravatar
staudinger
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 20. Mär 2014, 16:11
Wohnort: 67227 Frankenthal


Zurück zu Leiterplatte