Innenlagen Anbindung IGBT TO-247

Fragen und Diskussionen rund um die Themen Leiterplatten- und Elektronikdesign.

Innenlagen Anbindung IGBT TO-247

Beitragvon Mathis_P » Mi 1. Jun 2016, 06:49

Hallo zusammen,
ich bin dabei eine IGBT Leistungsendstufe zu routen.
Wir haben einen 4-Lagen Aufbau mit 70µ Cu.
Die IGBTs sind jeweils über die Innenlagen an den Zwischenkreis angebunden.
Die IGBTs werden bei uns von Hand eingelötet.
Um möglichst viel Strom zu übertragen möchte ich nun die Wärmefalle so gering wie möglich machen.
Hat jemand Erfahrung wie klein man die Wärmefallen machen kann oder ob man die IGBTs direkt verbinden kann ?
Bis jetzt sind sie über vier Stege verbunden.
Mathis_P
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Apr 2015, 06:14

Re: Innenlagen Anbindung IGBT TO-247

Beitragvon MMansfeld » Mo 27. Jun 2016, 09:38

Hui, so viele Antworten..... (ceterum censeo.. das Forum ist irgendwie immer noch mausetot, verglichen mit der alten Mailingliste, und ich bin skeptisch, ob das noch wird....)

TO-247, d.h.ich nehme an, die Betriebwärmeableitung geht übers Bauchpad mit Leitpaste/Gap PAd/etc. und ist nicht das Problem.

Welcher Spitzenstrom, welcher Duty cycle, bzw. welcher Dauerstrom? Es käme auf einen Versuch (und das richtige Lötwerkzeug) an. Normalerweise sind vier sehr kurze Thermals nicht das Problem für den Strom, weil deren strombedingte Erwärmung dann doch auf kurzem Dienstweg in die Planes geht. Ohne Thermals kann das Löten evtl. grenzwertiges Rumgebrate werden, hängt vom Werkzeug ab. Mit RICHTIG VIEL schnell geregelter Leistung (definitiv >80W, passende Spitze) kann es gut gehen. Kontrolle: Guter Lotdurchstieg. Im Zweifel, bevor die Lötstelle nur "gepappt" ist, unkalkulierbarer bis zu geringer Durchstieg, und dann jedes Mal intensive Nacharbeit, Nachlöten etc. die Lötstelle mehr schädigen als es nützt, lieber die Thermals belassen.

mfG Matthias Mansfeld
MMansfeld
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 13:29

Re: Innenlagen Anbindung IGBT TO-247

Beitragvon Mathis_P » Mo 26. Sep 2016, 05:57

Hallo , danke für die Antwort.
Ja ich finde es auch schade das man hier keine Antworten bekommt bzw. dass das Forum so wenig genutzt wird.
Meine anderen Beiträge zum Thema Lagen Definition wurden auch nur angesehen.

Um zum Thema zurück zukehren ich habe weiter eine Wärmefalle ausgeführt diese aber recht groß Flächig angebunden. Ich kann die IGBTS noch Problemlos löten mit der hand. Durch die Vergrößerung der Stege ist die Erwärmung deutlich zurück gegangen. Zur Zeit fließt ein Spitzenstrom von bis zu 30A soll aber noch bis 60A kurzzeitig erhöht werden. Der Dauerstrom ist nicht sehr hoch ca. 8A
Unser Servo wird aber noch durch einen Lüfter gekühlt.
Erwämungsprobleme am Bauchpad haben wir nicht da wir dafür extra einen Speziellen Kühlkörper ausgesucht haben.
Mathis_P
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Apr 2015, 06:14


Zurück zu Design

cron